Inhalt

TGK-Newsletter – Juni 2018

Liebe Eltern,

zum Schuljahresende erhalten Sie nochmals einige Informationen aus dem Schulleben:

 

  • Am morgigen Donnerstag findet in der Zeit von 00 bis 17.00 Uhrdie Präsentation der Ergebnisse unserer Projektwochestatt. Graffiti zum Mitnehmen, Schulkabarett, Let´s stage a play, Breakdance, Keltenwelten, Spuren der Römer, Möbel aus Paletten – das Angebot an Projekten ist wieder sehr vielfältig. Ich freue mich auf Ihren Besuch und den Austausch mit Ihnen. Nutzen Sie gleichzeitig die Gelegenheit zum Besuch der Jahresausstellung der Fachschaft Kunst unter dem Titel „KunstANSICHTEN“. Es lohnt sich!

 

  • Wir gratulieren unseren Abiturientinnen und Abiturienten sehr herzlich zur bestandenen Abiturprüfung. Mit einem Durchschnitt von 2,3 liegt die Leistung dieses Jahrgangs sehr wahrscheinlich über dem hessenweiten Durchschnitt, der in der Regel zwischen 2,4 und 2,5 liegt. Viermal hat es die Traumnote 1,0 gegeben, 39 Absolventinnen und Absolventen haben mit einer 1 vor dem Komma abgeschlossen. Dass der Abiturjahrgang ein besonders engagierter, vielfältig talentierter und leistungsfähiger Jahrgang ist, zeigte sich bei den zahlreichen Sonderehrungen. Diese gab es für hervorragende fachliche Leistungen sowie herausragendes soziales Engagement. Erstmalig wurden auch MINT-EC-Zertifikatean Abiturientinnen und Abiturienten verliehen, die sich über ihre gesamte Schulzeit hinweg über den Unterricht hinaus außerordentlich im MINT-Bereich engagiert haben. Auf unserer Homepage finden Sie einen ausführlichen Bericht zur Akademischen Feier.

 

  • Eine ganz besondere Auszeichnung erhielt unser Abiturient Lukas Radtke. Er wurde am Tag der Akademischen Feier in Marburg mit dem Karl-von-Frisch-Abiturientenpreis Der VBIO-Landesverband Hessen (Verband Biologie, Biowissenschaften & Biomedizin) verleiht diesen Preisjährlich an die besten hessischen Abiturienten im Fach Biologie.

 

  • In der vergangenen Woche haben erneut etwa 100 Schülerinnen und Schüler des Taunusgymnasiums bei„explore-science“in Mannheim teilgenommen. Diesmal bildete die Astronomie den thematischen Schwerpunkt der naturwissenschaftlichen Erlebnistage. Für die Schülerinnen und Schüler und die begleitenden Lehrer war„explore-science“ an den drei Tagen wieder ein lehrreiches Erlebnis mit vielen neuen Eindrücken. Zahlreiche Wettbewerbsbeiträge unserer Schülerinnen und Schüler wurden prämiert (u.a. zwei 3. Plätze – insgesamt landeten sechs Schülerinnen und Schüler des TGK unter den Top Ten).

 

  • In der vergangenen Woche wurden die Preisträgerinnen und Preisträger bei dem FremdsprachenwettbewerbBig Challenge und beim MathematikwettbewerbKänguru ausgezeichnet. Bei Big Challenge haben insgesamt 339 Schülerinnen und Schüler teilgenommen, in allen Jahrgangsstufen liegen die Ergebnisse unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer deutlich über dem Landesdurchschnitt. Mehr als die Hälfte unserer Schülerschaft hat daneben aktiv beim Känguru-Wettbewerb teilgenommen. Auch hier waren zahlreiche TGK-Schülerinnen und Schüler sehr erfolgreich. Diese wurden zusammen mit den Preisträgerinnen und Preisträgern des Mathematik-Wettbewerbs im Theaterraum geehrt.

 

  • Ein voller Erfolg waren die fünf Aufführungen unserer Musiktheater-AGunter der Leitung von Frau Kanert und Herrn Hublow. Insgesamt waren etwa 100 Schülerinnen und Schüler aktiv an dem Projekt beteiligt, sei es als Schauspieler/-innen, Musiker/-innen oder Helfer/innen. Daneben haben uns auch viele Eltern in der Vorbereitung und Durchführung geholfen. Herzlichen Dank an alle Beteiligten für dieses tolle Engagement.

 

  • Am Freitag findet in der 2. Stunde unser traditioneller Schuljahresabschlussin der Turnhalle statt. Neben einer Diashow mit den Bildern des Jahres stehen unter anderem Ehrungen der Jahrgangsbesten und weitere Auszeichnungen auf dem Programm. Der Unterricht endet nach der 3. Stunde mit der Zeugnisausgabe.

 

  • Personalia: Zum Schuljahresende gehen mit Frau Hartmann (Kunst/ Ethik) und Herrn Kirschner (Mathematik/ Sport) zwei Lehrkräfte in den Ruhestand, auch Frau Laaser (Biologie/Chemie) wird ihre Unterrichtstätigkeit beenden. Wir bedanken uns bei allen drei Lehrkräften für ihre langjährige Arbeit an unserer Schule und wünschen Ihnen für die weitere Zukunft alles Gute. Ebenfalls zum Schuljahresende verlassen wird uns Herr Pluhar (Geschichte/ Sport), der eine Planstelle in Frankfurt erhalten hat. Ihm wünschen wir einen guten Start an seiner neuen Wirkungsstätte. Am TGK hat Frau Klingels (Deutsch/Politik und Wirtschaft) in dieser Woche eine Planstelle erhalten, worüber wir uns sehr freuen.

 

  • Termine:

Erster Schultag nach den Sommerferien: Montag, 06.08.2018. In den ersten vier Stunden findet Klassen- und Tutorenunterricht statt. In der 5. und 6. Stunde findet Unterricht nach dem neuen Stundenplan statt. Der Nachmittagsunterricht entfällt am ersten Schultag nach den Sommerferien.

Schulfotograf:Die Schulfotografen kommen am 14. und 15.08.2018an das TGK und machen Bilder von den einzelnen Klassen und Tutorien sowie von unserem Schulalltag.

 

 

„Sei zufrieden, aber gib Dich nicht zufrieden!“

 

Dieses Zitat von Alfred Grosser habe ich 2018 für den Abiturjahrgang ausgewählt. Es stammt von dem Politologen und Publizisten, Professor Dr. h.c. Alfred Grosser, der diesen Satz im Rahmen seiner Rede bei der Verleihung des Eugen-Kogon-Preises am 16.03.2018 im Haus der Begegnung sagte. Mit dem Preis ehrt die Stadt Königstein seit vielen Jahren Persönlichkeiten, die sich den Grundwerten lebendiger Demokratie verpflichtet fühlen und ihr Leben in den Dienst dieser Werte stellen. Alfred Grosser selbst setzte sich Zeit seines Lebens für die Freundschaft zwischen Frankreich und Deutschland ein und spricht sich mit seinem Lebenswerk für den europäischen Gedanken aus.

Der Satz kann als Leitgedanke für die Abiturientinnen und Abiturienten ebenso gelten wie für uns alle. „Sei zufrieden!“– lautet der erste Teil des Zitates. Wir sollten in diesen hektischen Zeiten immer wieder einmal innehalten, um bestimmte Dinge wertzuschätzen oder auch einfach dankbar zu sein. Denken Sie zum Beispiel an wertvolle Freundschaften oder auch einfach an die Tatsache, dass wir in einem friedlichen und demokratischen Land leben.

 

Der zweite Teil des Satzes hat aus meiner Sicht ebenfalls mehrere Bedeutungen. Zum einen sollten wir alle immer offen sein für neue Erfahrungen und neue Herausforderungen.  Andererseits bedeutet dieser Satz auch, dass wir eine Verantwortung haben, uns aktiv in die Gesellschaft einzubringen und zu engagieren. Sie, liebe Eltern, haben sich im vergangenen Schuljahr wieder vorbildlich für die Schulgemeinde engagiert, sei es zum Beispiel in der Bibliothek, dem WOB, dem Förderverein, zahlreichen weiteren Gremien, bei der Vorbereitung und Durchführung von Aktivitäten einzelner Klassen oder bei anderen schulischen Veranstaltungen. Ohne aktive Elternarbeit kann Schule nichtfunktionieren. Von daher danke ich Ihnen ganz herzlich für Ihr außerordentliches Engagement!

 

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien schöne und erholsame Ferien.

 

 

Jochen Henkel

 

 

Schulleiter

Taunusgymnasium

Facebooktwitterpinterestlinkedintumblrmail

Schreibe einen Kommentar

Corona - Update