Inhalt

Umfrage zu Taunus Menü Service bei den Schülern des TGK

Ende letzten Halbjahrs fand bei den Schülern eine Umfrage zur Zufriedenheit mit der Mittagsverpflegung durch den Taunus Menü Service (TMS) statt. Das WoB (World of Breakfast) wurde hierbei explizit aussenvorgelassen.

Sämtliche Klassen und Kurse hatten die Chance, ihre Bewertung innerhalb der Schule abzugeben. Die Schüler der Q3/Q4 konnten freiwillig an dieser Umfrage teilnehmen. Zur Qualität des Essens durften sich nur Schüler äussern, die auch wirklich dort gegessen haben. (2. Grafik)

Ziel der Umfrage war es, eine fundierte Sicht der Schüler über die Qualität des Essen zu erlangen und mit diesen Ergebnissen die Geschäftsleitung von TMS zu konfrontieren. Dieses Treffen mit der Geschäftsleitung fand vor den Osterferien statt und es war erstaunlich zu beobachten, wie Eigen- und Fremdwahrnehmung bei TMS von einander abwichen. Auch waren das Bild, welches TMS von den Wünschen und Vorstellung der Schüler hatte komplett gegensätzlich zu den eigen Vorstellungen der Schüler.

Hier nun die Ergebnisse im Einzelnen:

Die Verteilung der Jahrgänge bei den teilgenommenen Schülern:

Die Verteilung der Teilnehmer über die Jahrgänge

Wie oft essen die Schüler überhaupt in der Mensa? Und wenn ja, Menü oder Snack?

So wird das Menüangebot genutzt

 

Snacks sind nur wenig beliebter

Die entscheidende Frage zur Qualität

Die zusammenfassende Wertung

Nicht immer steigt mit dem Alter der Schüler auch deren Anspruch. Hier das obige Ergebnis noch eimal nach Jahrgängen aufgeteilt:

So sehen die einzelnen Jahrgänge die Qualität

Wenn man nach den Ursachen fragt, bietet sich folgendes Bild

Lecker sollte es schon sein

 

Das Auge ist schließlich mit

 

Abwechslungsreich ist anders

 

Was ist es aber, was die Schüler essen wollen?

Gibt es zuviel oder zu wenig Fleisch?
Gibt es zuviel oder zu wenig Gemüse?
Gibt es zuviel oder zu wenig Salat?
Die Salatbar zeigt Wirkung.

 

Gibt es zuviel oder zu wenig Obst?
Gibt es zuviel oder zu wenig Nudeln?

 

Gibt es zuviel oder zu wenig Fisch?
Wer hätte das gedacht?

Fazit, unsere Schüler wünschen sich eine gesündere Ernährung, die sowohl schmeckt als auch abwechslungsreich ist.

Welche Alternativen nutzen die Schüler denn aktuell?

 

Alternative Angebote liegen anderswo. Leider verlassen auch viele Schüler der Mittelstufe unerlaubt das Schulgelände wenn der Magen knurrt.

Zum Schluß noch eine Bewertung der Mensa selbst. Wie gefällt den Schüler die Räumlichkeit, in der gegessen wird?

Auch das Ambiente könnte besser sein

 

Diese Ergebnisse wurden der Geschäftsführung von TMS erläutert und sie hat zugesagt, einen Plan zur Verbesserung der Situation zu erstellen.

 

 

 

 

Facebooktwitterpinterestlinkedintumblrmail

Schreibe einen Kommentar

Corona - Update