Inhalt

TGK-Newsletter – Januar 2018

Liebe Eltern,

zu Beginn des neuen Jahres, für das ich Ihnen und Ihren Kindern an unserer Schule alles Gute wünsche, haben wir die nachstehenden Informationen für Sie zusammengestellt:

  • Wir freuen uns sehr, dass wir für das zweite Halbjahr zwei weitere Planstellen besetzen können: Herr Rauschmayer (Französisch/ Spanisch) hat die zweite Phase seiner Lehrerausbildung erfolgreich beendet und konnte direkt eingestellt werden. Frau Dr. Theiß (Mathematik/Politik und Wirtschaft) kommt als neue Kollegin hinzu. Frau Klingels (Deutsch/ Politik und Wirtschaft) erhält einen TV-H-Vertrag. Aus der Elternzeit kommt Frau Schulte (Deutsch/ Biologie) zu Beginn des 2. Halbjahres zurück. Verlassen wird uns Frau Medo-Capl, die an die Freiherr-vom-Stein-Schule nach Eppstein wechselt. Frau Spengler (Erdkunde/ Sport) können wir im Anschluss an das Referendariat keine Weiterbeschäftigung anbieten.
  • Bedingt durch diese personellen Veränderungen kommt es zu Beginn des zweiten Halbjahres teilweise auch zu Lehrerwechseln in einzelnen Klassen und Kursen. Weitere Gründe für Änderungen bei der Unterrichtsverteilung zu Beginn des zweiten Halbjahres sind u.a.: Epochalunterricht, Unterrichtszuweisung bzw. -reduktion bei den Lehrkräften, Wiedereingliederung von Kolleginnen und Kollegen nach der Elternzeit.
  • Die Ski- und Snowboardfahrten unseres 7. Jahrgangs finden bis zum 09.02. statt. Unser Vertretungsplanteam achtet darauf, dass die damit verbundenen Be- einträchtigungen des regulären Unterrichts so gering wie möglich sind. Die an der Skifahrt beteiligten Kolleginnen und Kollegen haben Materialien und Aufgaben für die Klassen und Kurse bereitgestellt. Wir bedanken uns bei Herrn Teufel-Jäger, Frau Heyne und Herrn Will für die Organisation der Skifahrt sowie bei allen mitfah- renden Lehrerinnen und Lehrern!
  • Das Taunusgymnasium beteiligt sich in den beiden kommenden Wochen an einer hessenweiten Umfrage der Landesschülervertretung. Unterstützt wird das Pro- jekt der Landesschülervertretung u.a. seitens des Hessischen Kultusministeriums, des Landeselternbeirats und aller Fraktionen im Hessischen Landtag. Die Ergebnisse der Befragung sollen nach der Auswertung der Öffentlichkeit zur Verfügung ge- stellt und auf der Website der LSV Hessen veröffentlicht werden. Wir werden mit der Befragung, die online in den Computerräumen durchgeführt wird, in der kommenden Woche beginnen. Die Umfrage dauert etwa 20 Minuten pro Klasse/Kurs (Fragenkatalog: https://x4.rogator.de/data/lsv-hessen/1712_lsvh/). Im Anschluss daran werden die Klassen und Kurse an einer etwa 10-minütigen Befragung zum Mittagessen an unserer Schule teilnehmen, so dass maximal eine Unterrichts- stunde für die beiden Umfragen verwendet wird. Wie im vergangenen Newsletter berichtet, arbeitet ein Verpflegungsausschuss an der Verbesserung der aktuellen Situation. Die Umfrage zum Mittagessen soll uns in einem ersten Schritt Rückschlüsse über Nutzungsgewohnheiten, Defizite und/oder Wünsche der Schülerinnen und Schüler geben.
  • Der Förderverein möchte nochmals auf seine Spendenaktion hinweisen. Im Dezember wurde an alle Schülerinnen und Schüler das Jahrbuch 2017 verteilt. Auf den Seiten 42 und 43 berichtet der Förderverein über die erfolgreiche Spendenak- tion 2016 und zeigt die Wunschliste der Fachbereiche, Arbeitsgemeinschaften und
    TGK-Newsletter – Januar 2018 Projekte für 2017. Bis Anfang des Jahres ist nur ungefähr die Hälfte der Spenden im Vergleich zum Vorjahr eingegangen, so dass viele Wünsche unerfüllt bleiben würden. Wir möchten Sie daher noch einmal an die Spendenaktion erinnern und würden uns sehr freuen, wenn Sie Interesse hätten, sich an der Finanzierung einer der zahlreichen Gegenstände der angefügten Wunschliste zu beteiligen. Auch klei- ne Zuwendungen helfen der Schule und Ihren Kindern. Geben Sie bitte bei Ihrer Überweisung unter „Verwendungszweck“ das Stichwort „Herbstspende 2017“ an und gegebenenfalls die von Ihnen geförderte Position.
  • Am 21. Februar unterstützen wir erneut eine Registrierungsaktion der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) unter dem Motto „Dein Typ ist gefragt!“. Teilnehmen können an dieser Aktion Schülerinnen und Schüler ab 17 Jahren sowie Lehrkräfte und Eltern bis 55 Jahre. Ziel ist, an Blutkrebs erkrankten Menschen durch eine Stammzellenspende eine neue Chance zu geben. Nach einem 45- minütigen Vortrag wird, sofern die Interessierten eine Einwilligungserklärung unterschrieben haben, eine Speichelprobe entnommen, durch die eine Typisierung erfolgt. Bei einer Übereinstimmung der Gewebemerkmale kann es zu einer Stammzellenspende kommen, durch die ein Leben gerettet werden kann. Auch Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte der St. Angela-Schule und der Bischof-Neumann- Schule werden teilnehmen. Finanziell wird die Aktion durch die Rotarier unterstützt. Da die Typisierung die DKMS 35,- € pro Person kostet, dies den Teilnehmern aber nicht in Rechnung gestellt wird, sind die Organisatoren für alle weiteren Spenden sehr dankbar.
    (Spendenkonto: Kreissparkasse Tübingen, IBAN: DE54 6415 0020 0001 6893 96)

  • Um die Ordnung und Sauberkeit sowie generell die Einhaltung von Regeln an unserer Schule zu verbessern, wollen wir einen Arbeitskreis einrichten, in dem sich Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte beteiligen. Uns ist es ganz wichtig insbesondere die Schülerinnen und Schüler für diese Thematik zu aktivieren, da wir diese zur Eigenverantwortung erziehen wollen. Aus diesen Regelungen könnte mittelfristig eine Erziehungsvereinbarung für alle Mitglieder der Schulgemeinde entwickelt werden. Seitens der Schülerschaft und der Lehrkräfte gibt es bereits Interessenten für die Mitarbeit. Unser erstes Treffen findet am Montag, 19.02., ab 18.00 Uhr statt (Raum 137). Über eine aktive Mitarbeit seitens der Elternschaft würde ich mich sehr freuen.

  • Schon jetzt möchte ich Sie auf demnächst anstehende Veranstaltungen hinweisen. Die Kabarett-Abende unter dem Titel „Deutsch für Semantiker 2.0“ kurz vor den Weihnachtsferien waren sehr gelungen. Herr Budde und die Schülerinnen und Schüler bieten am Mittwoch, den 21.02., ab 20.00 Uhr im Theaterraum eine weitere Vorstellung an. Ich würde mich sehr freuen, Sie zahlreich begrüßen zu können. Die Schülerinnen und Schüler sowie ihr Lehrer haben es verdient. Am Freitag, 16.02, findet von 20.00 Uhr an die Vernissage zur Ausstellung „Kunst aus Schulen – Thema: Zukunft“ in der Galerie Artlantis in Bad Homburg statt. Das Taunusgymnasium ist dabei ebenfalls vertreten. Die Ausstellung kann vom 17. bis 25. Februar in der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr (Montag bis Freitag) sowie von 11.00 bis 18.00 Uhr (Samstag und Sonntag) besucht werden. Schon jetzt möchten wir auf unseren Kul(tur)inarischen Abend am 02.03. ab 19.00 Uhr im Theatersaal hinweisen: Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen, Ehemalige und Eltern werden in einem bunten Programm ihre verschiedenen Talente unter Beweis stellen. Anschließend lädt das WOB zu Leckereien und Getränken in unsere Cafeteria ein.

  • Im Juni 2018 wird es am TGK die Musical-Theater-Aufführungen unter Leitung von Frau Kanert geben – dies habe ich bereits im letzten Newsletter angekündigt. Für die Schauspielerinnen und Schauspieler ist eine individuelle Kostümgestaltung geplant. Wir suchen weiterhin dringend innerhalb der Eltern- und Großelternschaft engagierte Schneider/innen oder Kostümdesigner/innen, die an der Schule zusammen mit uns die Darsteller einkleiden wollen. Interessierte können sich entweder direkt bei Frau Kanert (kanert@taunusgymnasium.de) oder im Sekretariat bei Frau Lyon (Tel.: 06174/9280) melden. Vorab vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Weitere wichtige Termine im Überblick:

  • Am Faschingsdienstag (13.02.) endet der Unterricht nach der 6. Stunde. Die Hausaufgabenbetreuung findet nicht statt. Falls Ihr Kind an der pädagogischen Mit- tagsbetreuung teilnehmen soll, informieren Sie bitte Frau Achenbach bis zum 08.02. per E-Mail (beratung@taunusgymnasium.de).
  • In der Woche von Montag, 26.02., bis einschließlich Donnerstag, 01.03., wird am TGK eine Fachkonferenzen-Woche durchgeführt. An diesen Tagen findet daher grundsätzlich kein Nachmittagsunterricht statt. Eventuelle Ausnahmen werden den
    Schülerinnen und Schülern direkt durch den jeweiligen Fachlehrer bzw. über den Vertretungsplan mitgeteilt.
  • Unser Elternsprechtag findet am Freitag, 23.02., von 15.00 bis 18.00 Uhr statt.

  • Am Freitag, 02.02., endet das erste Schulhalbjahr mit der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse in der 3. Stunde. Unterrichtsbeginn ist am Montag, 05.02., nach Plan.

Alle Termine, Informationen und Berichte aus dem Schulleben finden Sie natürlich auch auf unserer Homepage (www.taunusgymnasium.de).

Viele Grüße! Jochen Henkel

Schulleiter Taunusgymnasium

Facebooktwitterpinterestlinkedintumblrmail

Schreibe einen Kommentar

Corona - Update