Inhalt

Mögliche Warnstreiks ab 9. Januar bei den Schulbussen

Aufgrund von Warnstreiks kann es auf vielen Buslinien im RMV-Gebiet ab Montag, 9. Januar, zu Ausfällen und Verspätungen kommen. Noch ist nicht klar, welche Linien in welchem Ausmaß von den Arbeitsniederlegungen betroffen sind.

(Stand: Donnerstag, 5. Januar, 8.30 Uhr)

 

Allgemeine Hinweise

Die Gewerkschaft ver.di hat zum Warnstreik aufgerufen, nachdem die Tarifverhandlungen mit dem Landesverband hessischer Omnibusbetreiber (LHO) gescheitert sind. Ab Montag, 9. Januar 2017, werden daher ab Betriebsbeginn Busfahrerinnen und Busfahrer in Hessen, die nach Tarifvertrag des LHO bezahlt werden, voraussichtlich ihre Arbeit niederlegen.

Bitte vorher informieren

Die Fahrgäste werden gebeten, sich vor Fahrtantritt über die Streikauswirkungen zu informieren.

Die neuesten Informationen liefern rund um die Uhr

  • lokale Radiosender
  • RMV-Service-Telefon: 069 / 24 24 80 24

Auch auf dieser Seite werden wir Sie über die aktuellen Entwicklungen und Auswirkungen auf dem Laufenden halten, sobald uns weitere Details dazu vorliegen.

Tipp: In der Verbindungsauskunft Verkehrsmittel wählen

In der Verbindungsauskunft lassen sich Verkehrsmittel ausblenden, so dass gegebenenfalls sichere Alternativen angezeigt werden: Unter „Womit“/“Optionen anzeigen“ die Häkchen bei dem bestreikten Verkehrsmittel entfernen, so dass jeweils Verbindungen für andere Verkehrsmittel angezeigt werden.

Facebooktwitterpinterestlinkedintumblrmail

Schreibe einen Kommentar

Corona - Update