Inhalt

Newsletter Dezember 2016

Liebe Eltern,

zum Jahreswechsel hier noch einige Informationen vom Taunusgymnasium:

  • Am 4. Adventssonntag fand im Theaterraum ein Kabarett-Abend statt. Das Publikum war begeistert. Einen herzlichen Dank an die beteiligten Schülerinnen und Schüler aus fast allen Klassenstufen sowie an Herrn Budde! Um all denen, die dieses Ereignis verpasst haben, eine zweite Chance zu bieten, soll Ende Januar eine Wiederholung stattfinden. Der genaue Termin steht noch nicht fest.
  • Zum Halbjahreswechsel wünscht sich die gesamte Schulgemeinde möglichst wenig Änderungen im Stundenplan und so gut wie keine Lehrerwechsel. Besonderes Interesse daran hat natürlich die Schulleitung, denn sie hat ja für sämtliche Veränderungen die Planungsarbeit zu leisten. Leider stehen dem zum Halbjahreswechsel im Februar 2017 mehrere Ereignisse entgegen:
    • Herr Florian Bald hat seine Tätigkeit als Lehrer im Vorbereitungsdienst an unserer Schule zum Ende des Jahres beendet. Wir danken ihm für die geleistete Arbeit und wünschen ihm auf seinem weiteren Lebensweg viel Erfolg.
    • Unsere vier neuen Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst werden ab Februar im Unterricht eingesetzt. Zwei weitere treten in ihr Prüfungssemester ein und müssen daher ihren Unterrichtseinsatz reduzieren.
    • Im 2. Halbjahr werden im Rahmen des Wahlunterrichts der Klasse 9 wieder die Intensivierungsstunden für in den Hauptfächern schwache Schülerinnen und Schüler erteilt.
    • Zum 2. Halbjahr des Schuljahres 2016/17 wurden unserer Schule überraschend einige neue Planstellen bewilligt. Dies ist eine äußerst erfreuliche Nachricht. Natürlich hätte es noch besser gepasst, wir hätten diese Stellen schon zum Schuljahreswechsel erhalten und nicht als Weihnachtsgeschenk. Dennoch freuen wir uns sehr, dass wir nun in den Fächern Physik, Politik und Wirtschaft und Musik mit bisher sehr knapper Lehrerversorgung jeweils eine neue Lehrkraft einstellen und Herrn Kocanda, bisher noch im Vorbereitungsdienst, hoffentlich übernehmen können.
    • Die neuen Planstellen bedeuten allerdings auch, dass unser Recht auf über Angestelltenverträge abgedeckte Unterrichtsstunden sinkt. Daher sind wir gezwungen, in diesem Bereich zu reduzieren.

Als Konsequenz dieser vor allem erfreulichen Ereignisse lassen sich Lehrerwechsel zum neuen Halbjahr nicht vermeiden, obwohl wir deren Anzahl schon so weit wie möglich minimieren. In der Folge wird es auch einen neuen Stundenplan geben. Wir bitten für beide Maßnahmen um Ihr Verständnis! Für die Schulleitung bedeuten die unvorhersehbaren Änderungen übrigens eine erhebliche zusätzliche Arbeitsbelastung.

 

  • Vom 20. Januar bis zum 3. Februar 2017 findet die traditionelle Ski- und Snowboardfreizeit der 7. Klassen statt. Aufgrund der Abwesenheit der begleitenden Lehrkräfte wird es in dieser Zeit einige Stundenplanänderungen und Vertretungsunterricht geben.
  • Seit dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember gab es zahlreiche Beschwerden wegen des entstandenen Bus-Chaos. Nachdem bereits seit über einem Jahr regelmäßig Gespräche mit Herrn Träxler, Verkehrsplaner beim Hochtaunuskreis, stattfinden, ist es mir nun erstmals gelungen, mit Vertretern der Main-Taunus-Verkehrsgesellschaft zu kommunizieren. Heute (28.12.) fand das erste Treffen statt. Dabei habe ich eine Reihe von Elternbeschwerden weitergegeben. Ferner haben wir vereinbart, dass die MTV die Möglichkeit von Verbesserungen auf der 263 und weiteren Linien prüft und dass wir in Zukunft in Kontakt bleiben.
  • Das Amguri-Projekt kann eine sehr erfreuliche Nachricht vermelden: Childaid ist es gelungen, Bundeszuschüsse einzuwerben. Das heißt, dass die Spenden unserer Schulgemeinde vervierfacht wurden, so dass nun u. a. von unseren Geldern sechs (!) moderne Schulen in den Bergen von Bhandar gebaut werden können. Die Mitglieder der Amguri-AG bedanken sich herzlich bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern und wünschen ihnen ein frohes neues Jahr!
  • In letzter Zeit gab es leider einige Diebstähle an unserer Schule, insbesondere in den Umkleiden der Sporthallen. Bitte weisen auch Sie Ihre Kinder darauf hin, dass sie im Sportunterricht Wertsachen unbedingt in die Halle mitnehmen und bei der Lehrkraft abgeben – so wie es in der Hallenordnung vorgeschrieben ist.

Schulleitung und Verwaltung wünschen Ihnen und Ihren Familien noch erholsame Weihnachtsferien und ein gutes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

Dirk Wingenfeld

Stellvertretender Schulleiter

Facebooktwitterpinterestlinkedintumblrmail

Schreibe einen Kommentar

Corona - Update