Inhalt

Protokoll SEB Sitzung 16.03.2016

Protokoll Schulelternbeiratssitzung 16.03.2016 von 19:30 bis 21:30 Uhr
Anwesend Herr Wingenfeld

33 Elternvertreter.

 

 

 

Genehmigung des alten Protokolls Das Protokoll des letzten Schulelternbeirats wird angenommen.

Anmerkung:
Eventuelle Korrekturen an einem Protokoll werden immer in dem darauffolgenden Protokoll als Änderung vermerkt.

 

Information der Schulleitung Herr Wingenfeld informiert die Eltern über die aktuelle Lage an der Schule.

·      Schulleiterstelle:
Die einzige Bewerberin für die Schulleiterstelle hat ihre Bewerbung zurückgezogen, so dass die Stelle wieder neu ausgeschrieben wurde. Sie liegt bereits im Internet aus.

·      G8/G9:
Die Abfrage hat ergeben, dass es wohl

o   zwei G8 Klassen

o   vier oder fünf G9 Klassen

geben wird. Die G8 Klassen werden mit jeweils ca. 20 Kindern besetzt, während sich die Klassenstärke bei den G9 Klassen vom Faktor abhängt, wie viele Klassen entstehen. Abzusehen ist aber, dass diese G9 Klassen gut gefüllt sind.
Sollten fünf G9 Klassen entstehen, könnte eine weitere 1 ¼ Lehrerstelle entstehen.
Bei den G8 Klassen wird es wahrscheinlich eine Zusammenlegung von Grund- und Leistungskursen geben.

·      Personal:

·      Frau Okeke geht Mitte Mai in den Mutterschutz,
sie wird von

o   Frau Jakobi im Fachbereich Deutsch und von

o   Herrn Schlüter im Fachbereich Geschichte

vertreten.

·      Frau Haidari (Französisch) verlässt die Schule, da andere Lehrer wieder zurückkommen. Sie hat auch schon eine neue Schule gefunden und teilt sich noch bis Ende des Schuljahres ihre Stunden zwischen neuer und alter Schule auf.

·      Herr Wormsbächer wird nach Ostern zurückkommen und kann aus gesundheitlichen Gründen noch nicht voll eingesetzt werden.

·      Die Anmeldungen der neuen fünften Klassen gestalten sich sehr gut;
es werden sich voraussichtlich sechs Klassen bilden.

·      Schulhofsanierung:

o   Der erste Abschnitt ist fast fertig und wird auch schon von den Schülern sehr gut angenommen.
Das Trampolin wird nochmal auf potentielle Gefahrenquellen hin untersucht.

o   Der zweite Bauabschnitt wird angegangen, sobald es wieder wärmer wird.

·      Projektwoche 2016:

o   In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien (Montag bis Mittwoch).

o   Themen werden für diese Projektwoche gesucht. Wenn Eltern Ideen haben und vielleicht auch selber Lust haben was auf die Beine zu stellen (muss nicht die ganzen drei Tage abdecken), sind diese herzlich eingeladen, sich beim Schulelternbeirat zu melden.

·      Drogen
Auf der letzten Schulelternbeiratssitzung wurde von Schülern berichtet, die mit Drogendelikten in Verbindung gebracht werden konnten.
Diese Schüler wurden auf andere Schulen verteilt und dürfen das Taunusgymnasium nicht mehr betreten.
Diese Lösung wurde zusammen mit dem Schulamt erarbeitet.

 

Bericht des Vorstandes des SEB ·      Der Schulelternbeirat trifft sich regelmäßig einmal im Monat mit der Schulleitung.
Eventuelle Themen/Probleme von Seiten der Eltern können an den Schulelternbeirat weitergereicht werden, der diese dann an solchen Treffen erörtert.·      Frau Kunz hat beim RMV erfragt, ob es eine Preisminderung auch für Fahrten nach Falkenstein geben kann.
Die Anfrage wird beim RMV geprüft.·      Taunusmenüservice
Es wird erneut versucht den Taunusmenüservice dahin gehend zu bewegen, dass er eine Kundenzufriedenheitsabfrage im Rahmen seiner Qualitätskontrolle macht.
Man erwägt auch den Landrat hierfür zu gewinnen, so dass er auf den Taunusmenüservice einwirkt.·      Ausländervertretung
Das Schulgesetz sieht vor, dass Ausländer einen eigenen Vertreter wählen dürfen, der auch dann automatisch dem Schulelternbeirat mit beiwohnt.
Voraussetzung:
An der Schule müssen mehr als 10% ausländische Schüler sein.
Überprüfung am Taunusgymnasiums:
Durch die doppelte Staatsbürgerschaft vieler Schüler ist dies aber am Taunusgymnasium nicht gegeben.
Kürzung der Lehrerzuweisung für die Oberstufen Das Kultusministerium hat begonnen die Zuweisung von Lehrerstunden an den Oberstufen kürzen, bzw. zu Gunsten von Inklusion und Integration um verlagern.

Der SEB hat eine Abfrage im Hochtaunuskreis gemacht, die sich nicht mit den vom Kultusministerium erstellten Statistiken deckt.

Es bleibt zu befürchten, dass

·      schwach besuchte Leistungskurse wegfallen.

·      Grundkurse mit Leistungskursen zusammengelegt werden müssen

·      Abschaffung der E-Phase; diese wird dann durch einen normalen Klassenverband ersetzt.

In der jetzigen E-Phase gibt es keinen Chemie und keinen Französisch Leistungskurs.

Während des Wahlkampfes haben Lokalpolitiker und auch der Landrat sich offensichtlich gegen eine Beeinträchtigung des Taunusgymnasiums ausgesprochen. Eine Pressemitteilung liegt manchen Eltern vor, die dem SEB weitergereicht wird.

 

Am 28.04.2016 soll es hierzu eine Podiumsdiskussion in der Aula im Gymnasium Oberursel geben.

Aktivitäten am Taunus-gymnasiums gegen die Stellenkürzung ·      Petition:
Dr. Martin Kasper organisiert eine Petition.·      Textbausteine:
Frau Kunz und Frau Paukens erstellen Textbausteine, die von den Eltern als Briefvorlage genutzt werden können, um Briefe an das Kultusministerium zu schicken.
Diese Briefe müssen dann von möglichst vielen Eltern verschickt werden, um den Druck zu erhöhen.·      SEB schreibt Kreis- und Stadtvertreter an, um diese für das Thema zu sensibilisieren und zu gewinnen.·      Der SEB will den Landrat anschreiben, wann die im Wahlkampf versprochene Rücknahme der Stellenkürzung durchgeführt wird.
Zustimmung zur Einführung Sozial- u. Methodenkompetenz für die Klassen 8 + 9 Nach dem Jour-Fix haben die Lehrer erneut darum gebeten, dass die Eltern über den Vorschlag der Lehrer abstimmen.

Der Vorschlag wurde erneut abgelehnt.
(0 Befürwortungen, 2 Enthaltungen, 19 Gegenstimmen).

 

Die Eltern betonen, dass sie sich der Dringlichkeit dieses Themas bewusst sind. Sie bedanken sich hier auch nochmal ausdrücklich bei Herrn Wenzell und Herrn Dr. Kerner für ihre Zeit und ihr Engagement in dieser Sache.

Die Eltern würden es begrüßen, wenn in einer Arbeitsgruppe bestehend aus Lehrern-, Schülern- und Elternvertretern ein Konsens gefunden wird.

 

Verschiedenes ·      Fachkonferenz
Es werden wieder Eltern für die Fachkonferenzen gesucht. Pro Fachbereich dürfen bis zu drei Eltern genannt werden. Die Eltern haben kein Stimmrecht, sind aber Anhörungsberechtigt. Jeder Elternteil kann sich in die Liste eintragen, diese ist nicht auf die Elternbeiräte beschränkt.
Der SEB verteilt eine Liste, wo sich Eltern über den SEB eintragen lassen können.
Die Koordination findet dann über das Sekretariat statt, da die Fachkonferenzleiter wechseln können.·      Die Anfangszeit des Jour Fix und der SEB Sitzungen werden auch in Zukunft auf 19:30 Uhr verlegt.
( 4 Enthaltungen, 4 für 20.00 Uhr und 25 für 19:30 Uhr).·      Bus nach Falkenstein.
Frau Kunz berichtet von abenteuerlichen Fahrten des Kleinbusses zwischen Taunusgymnasium und Falkenstein.
Der Bus hat offensichtlich nicht die Kapazität die Kinder in den Stoßzeiten sicher zu transportieren.

 

Facebooktwitterpinterestlinkedintumblrmail

Schreibe einen Kommentar

Corona - Update