Inhalt

TGK-Newsletter zum Schuljahresbeginn 2019/ 2020

Sehr geehrte Eltern,

ich begrüße Sie ganz herzlich zu Beginn des neuen Schuljahres. Ich hoffe, Sie und Ihre Kinder konnten sich in den Sommerferien gut erholen, um nun mit Elan sowie durch vielfältige Erfahrungen bereichert in das Schuljahr zu starten. Ich wünsche uns allen einen guten Start, Glück, Gesundheit und Erfolg.

Anbei möchte ich Sie zu den folgenden Themen informieren:

  • Aufgrund der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) war der früher übliche E-Mail-Verkehr von Schulleitung zu Elternvertretern und Eltern bereits im vergangenen Schuljahr in der üblichen Form nicht mehr rechtskonform.  Alternativ hatten wir den Newsletter im Schuljahr 2018/19 für alle Interessierten jeweils aktuell auf der Homepage eingestellt.  Mit der zweiten Ausgabe des Newsletters im aktuellen Schuljahr werden wir das Verfahren allerdings wie folgt umstellen: Sie können den TGK-Newsletter abonnieren. Durch die Anmeldung erhalten Sie zukünftig den TGK-Newsletter, Einladungen zu Schulveranstaltung und wichtige Informationen rund um die Schule per E-Mail. Sie können Ihre persönlichen Daten, wie zum Beispiel das Ändern Ihrer E-Mail-Adresse, selbst über diese Seite verwalten. Die Angabe der Jahrgangsstufe Ihres Kindes ermöglicht uns, Ihnen auch jahrgangsspezifische Informationen zukommen zu lassen.

          Abonnieren Sie den TGK-Newsletter: Einfach den QR-Code scannen:

tgkqr

oder den unteren Link eingeben und ausfüllen:

https://mailinfo.taunusgymnasium.de/lists/?p=subscribe&id=2

  • Am Dienstag, 13. August, werden wir 201 neue Schülerinnen und Schüler aufnehmen und sie in sieben neue fünfte Klassen einteilen. Diese Kinder und ihre Eltern möchte ich bereits an dieser Stelle sehr herzlich begrüßen.
  • Am Taunusgymnasium werden im kommenden Schuljahr insgesamt 36 Klassen in den Jahrgangsstufen 5 bis 10 und 17 Tutorenkurse in den Jahrgangsstufen E bis Q3 unterrichtet. Insgesamt haben wir zu Beginn des Schuljahres 1283 Schülerinnen und Schüler, die von102 Lehrkräften (einschließlich der Referendare) unterrichtet werden. Unsere Schülerzahlen sind damit weiterhin kontinuierlich ansteigend. Unsere Raumkapazitäten sind dagegen nahezu erschöpft.
  • Eine besondere Herausforderung für uns war die Organisation des in diesem Schuljahr kleinen Jahrgangs E (70 Schülerinnen und Schüler – G8). Dieser Jahrgang ist zahlenmäßig so klein, weil aufgrund des Parallelangebots die G9-Schülerinnen und Schüler in die Jahrgangsstufe 10 gewechselt sind, die G8-Schülerinnnen und Schüler des letztjährigen Jahrgangs dagegen direkt in die Oberstufe aufrücken. Frau Herbst ist es allerdings durch frühzeitige Information und konzeptionelle Planung gelungen, die anfänglich bestehenden Unsicherheiten zu beseitigen und für alle Beteiligten eine gute Organisationsstruktur zu finden.
  • Leider mussten wir in der Jahrgangstufe 10 (G9) eine Klasse auflösen, da wir aufgrund von Wiederholern bzw. Abgängern unter den Klassenteiler für vier Parallelklassen gekommen waren.  Herr Wingenfeld hat nach Rücksprache mit den betroffenen Lehrkräften die Schülerinnen und Schüler pädagogisch bestmöglich verteilt. Eine Petition der Elternvertreter an das Schulamt zum Erhalt der vierten 10. Klasse war leider nicht von Erfolg gekrönt.
  • Mit Beginn des Schuljahres gibt es wieder einige personelle Änderungen. Wir freuen uns sehr, dass folgende Lehrkräfte eine Planstelle am Taunusgymnasium erhalten haben: Frau Franke (Musik, Französisch, Ethik/Philosophie) und  Herr Dreier (Physik/ Sport). Weitere neue Lehrkräfte im Angestelltenverhältnis sind: Frau Huppertsberg (Deutsch/ Biologie) und Frau Korbmacher (Französisch, Geschichte, Mathematik). Nach Beendigung seiner Abordnung an die Goethe- Universität in Frankfurt wird Herr Birnbaum (Informatik/ Sport) wieder mit voller Stelle an unserer Schule arbeiten. Frau Rapp (Französisch/ Religion) ist für das kommende Schuljahr an das Hessische  Kultusministerium abgeordnet. Mit 10 Stunden ist Herr Dorn (Englisch/ Sport) als Ausbildungsbeauftragter an das Studienseminar Oberursel abgeordnet. Herr Friedrich (Geschichte/ Politik und Wirtschaft) nimmt im ersten Halbjahr des neuen Schuljahres seine Elternzeit wahr, Frau Zajonz (Chemie/ Biologie) tritt ihre Mutterschutzzeit an.
  • Gemeinsamer Schulauftakt in der Turnhalle: Erstmalig fand am ersten Schultag nach den Sommerferien  eine gemeinsame Auftaktveranstaltung in der Turnhalle statt. Hierbei ging es zum einen darum, der Schülerschaft seitens der Schulleitung wichtige Informationen mitzuteilen (neue Lehrkräfte, organisatorische Besonderheiten etc.). Andererseits stellten Vertreter der pädagogischen Steuergruppe und der SV das Motto für das aktuelle Schuljahr vor: „Respektvoll – tolerant – sozial“, welches in den verschiedenen Bereichen auch aktiv gelebt werden soll. Bei dem aufgeführten Motto handelt es sich um keine revolutionäre Neuerung, sondern um zentrale Aspekte aus unserem Schulprogramm, die im täglichen Alltag präsenter werden sollen.
  • Nach der Aufnahme in das Ganztagsangebot Profil 2 bietet das TGK ab diesem Schuljahr erstmalig am Montag und am Dienstag die pädagogische Mittagsbetreuung und die Hausaufgabenbetreuung bis 16.00 Uhr Wir haben dazu die personellen Ressourcen aufgestockt.
  • Arbeitsgemeinschaften: Der endgültige Übersichtsplan mit allen AG-Angeboten wird in dieser Woche aktualisiert und dann auf die Homepage gestellt. Die pädagogische Mittagsbetreuung und die Hausaufgabenbetreuung beginnen bereits mit der ersten Woche. Die Arbeitsgemeinschaften starten in der Regel in der zweiten bzw. dritten Schulwoche. Hierzu erfolgen noch weitere Hinweise auf unserer Homepage
  • Verlassen des Schulgeländes: Ich weise nochmals ausdrücklich darauf hin, dass es nur Oberstufenschülerinnen und -schülern erlaubt ist, in den Pausen, insbesondere in der Mittagspause, das Schulgelände zu verlassen. Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I können auf schriftlichen Antrag der Eltern zum Mittagessen nach Hause gehen. Gänge zu Supermärkten etc. sind diesen Schülerinnen und Schülern durch Verordnung nicht gestattet und es besteht kein Versicherungsschutz..

 

  • Das WoB braucht dringend personelle Verstärkung. Sie sind immer nur alle 14 Tage im Einsatz. Wenn Sie alle zwei Wochen für eine gute Sache zwei Stunden Zeit aufbringen können, melden Sie sich bitte bei Denise Mesterharm unter 0163/6212111 oder: wob@taunusgymnasium.de . Vorab vielen Dank für Ihre Unterstützung.
  • Unsere Bibliothek wird von ehrenamtlich arbeitenden Müttern unter der Leitung von Frau Dorbritz geleitet und erfreut sich bei den Schülerinnen und Schülern großer Beliebtheit. Um die bisherigen Öffnungszeiten weiterhin abdecken zu können, benötigt das Bibliotheks-Team unbedingt Verstärkung. Interessierte melden Sich bitte bei Frau Dorbritz (0160/91717741). Vorab vielen Dank für Ihre Unterstützung.

 

 

Termine:

  • In der zweiten Schulwoche werden am Donnerstag und Freitag (21. und 22. August.) die Fotostrecken für das nächste Jahrbuch aufgenommen.
  • In der Woche vom 26. bis einschließlich 30. August findet unsere Fachkonferenzwoche statt. In dieser Woche entfallen der Nachmittagsunterricht sowie ein Großteil der Arbeitsgemeinschaften. Die Mittagsbetreuung sowie die Hausaufgabenbetreuung finden statt. Welche AGs entfallen, können die Schülerinnen und Schüler vorab dem Aushang entnehmen.
  • Bitte beachten Sie, dass als bewegliche Ferientage für das Schuljahr 2019/20 neben den beiden Freitagen nach Christi Himmelfahrt (22.05.) und Fronleichnam (12.06.) auch der Rosenmontag (24.02.) sowie der Faschingsdienstag (25.02.) vom Schulamt festgelegt wurden.
  • Wie bereits zuletzt berichtet nimmt unsere Schule am Projekt: „Besser zur Schule“ teil. Im Zuge dieser Projektteilnahme werden alle Schülerinnen und Schüler demnächst an einer Befragung teilnehmen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in Kürze.

 

Viele Grüße

 

 

Jochen Henkel

Facebooktwitterpinterestlinkedintumblrmail

Schreibe einen Kommentar