Inhalt

TGK-Newsletter 08 Sj 2018/19

Liebe Eltern,

ich möchte Sie gerne über folgende Themen aus dem Schulleben informieren:

  • Einladung zum Präsentationsnachmittag der Projektwoche: Zum Schuljahresende werden die Schülerinnen und Schüler des Taunusgymnasiums wieder einmal im Rahmen der Projektwoche kreativ. Was in den ersten drei Tagen der letzten Schulwoche erarbeitet wurde, präsentieren die Projektgruppen am Donnerstag, den 27. Juni, von 15 bis 17 Uhr. In den zahlreichen Klassenräumen, Gängen und Sälen des Taunusgymnasiums gilt es in diesen zwei Stunden Künstlerisches, Musikalisches, Kulinarisches, Fremdsprachliches und Sportliches zu erkunden – dazu laden wir alle Eltern, Verwandte, Freunde und Interessierte herzlichst ein.

 

  • Wir gratulieren unseren Abiturientinnen und Abiturienten sehr herzlich zur bestandenen Abiturprüfung. Mit einem Durchschnitt von 2,30 liegt die Leistung dieses Jahrgangs sehr wahrscheinlich über dem hessenweiten Durchschnitt, der in der Regel zwischen 2,4 und 2,5 liegt. Fünfmal hat es die Traumnote 1,0 gegeben. Insgesamt haben 112 Schülerinnen und Schüler die Abiturprüfung bestanden. Dass der Abiturjahrgang ein engagierter, vielfältig talentierter und leistungsfähiger Jahrgang ist, zeigte sich bei den zahlreichen Sonderehrungen. Diese gab es für hervorragende fachliche Leistungen sowie herausragendes soziales Engagement. Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen helfenden Eltern, die zum Gelingen der akademischen Feier beigetragen haben.

 

  • Am Freitag, 28.06., findet in der 2. Stunde unser traditioneller Schuljahresabschluss in der Turnhalle statt. Neben einer Diashow mit den Bildern des Jahres stehen unter anderem Ehrungen der Jahrgangsbesten und weitere Auszeichnungen auf dem Programm. Der Unterricht endet nach der 3. Stunde mit der Zeugnisausgabe.

 

  • Personalia: Zum Schuljahresende wird Herr Halberstadt (Deutsch/ Kath. Religion/ Geschichte) in den Ruhestand gehen, Frau Orth (Musik) beendet ihre Tätigkeit als Lehrkraft am TGK. Weiterhin wird Frau König nach Beendigung ihres Referendariats eine Stelle an einer anderen Schule annehmen. Wir bedanken uns bei allen drei Lehrkräften für ihre Arbeit an unserer Schule und wünschen ihnen für die weitere Zukunft alles Gute. Die weiteren Personalplanungen sind noch nicht abgeschlossen und werden bis in die Sommerferien andauern. Als neue Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst haben Frau Büttner (Deutsch/ Philosophie/ Ethik), Frau Paluch (Deutsch/ Katholische Religion) sowie Frau Schlenker (Politik und Wirtschaft/ Spanisch) ihren Dienst am Taunusgymnasium aufgenommen.  Herr Dorn übernimmt zum 01.08.2019 einen Ausbildungsauftrag am Studienseminar in Oberursel und wird mit 10 Stunden dorthin abgeordnet.

 

  • Der Unterricht steht im Zentrum des Schulalltags, aber wir freuen uns auch immer über weitere Aktivitäten und außerunterrichtliche Bereicherungen. Anlässlich des 70. Jahrestages des Grundgesetzes stellte der Kunst-LK von Frau Schendzielorz eigens gestaltete Fotos zum Thema Grund- und Menschenrechte in der Schule aus. Oberstufenschüler/-innen besuchten die Veranstaltung des ehemaligen Bundesverfassungsrichters Udo di Fabio.  In dieser Woche fand für die 5. Klassen eine Autorenlesung mit Sabine Ludwigund für die älteren Schülerinnen und Schüler ein Zeitzeugengespräch mit Herrn Beckmann. Diese Veranstaltungen bereichern das Schulleben und sind wichtige Erfahrungen für unsere Kinder und Jugendlichen.
  • Zum Schuljahr 2019/20 werden wirsieben neue 5. Klassen und insgesamt 200 Schülerinnen und Schüler am Taunusgymnasium aufnehmen. Ursprünglich war unsere Aufnahmekapazität auf sechs Klassen und 180 Schülerinnen und Schüler begrenzt, sodass wir Kinder aus dem Main-Taunus-Kreis hätten ablehnen müssen. Aufgrund der räumlichen Kapazitätsgrenzen werden wir allerdings in den kommenden Jahren keine sieben Klassen mehr aufnehmen dürfen. Geplant ist, dass sich Vertreter beider Kreise treffen, um verbindliche Regelungen zur Schüleraufnahme festzulegen.

 

  • Bei den Bundesjugendspielen hatten wir in der vergangenen Woche leider Pech mit dem Wetter, so dass die Disziplinen nur teilweise bzw. gar nicht durchgeführt werden konnten. Eine Wiederholung zu einem späteren Zeitpunkt wäre organisatorisch sehr schwierig geworden, sodass die Bundesjugendspiele für bestimmte Jahrgangsstufen im laufenden Schuljahr entfallen müssen.

 

  • Beim Wettbewerb „explore-science“in Mannheim waren wiederum zahlreiche Schülerinnen und Schüler des Taunusgymnasiums am Start und konnten sich über einige vordere Platzierungen freuen. Wie bereits in den vergangenen Jahren nahmen zudem Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 9 erfolgreich am diesjährigen Bundeswettbewerb für Moderne Fremdsprachen. Vier von 5 eingereichten Filmprojekten des TGK aus den Jahrgangsstufen 7, 8 und 9 unter der Leitung von Frau Wörrlein und Frau Stücke erzielten eine Platzierung, die jeweils mit einem Geldschein und einer Urkunde bedacht wurden. In der vergangenen Woche wurden ebenfalls die Preisträgerinnen und Preisträger bei dem FremdsprachenwettbewerbBig Challenge und beim Mathematikwettbewerb Känguruausgezeichnet. Bei Big Challenge liegen die Ergebnisse unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer deutlich über dem Landesdurchschnitt. Eine Rekordbeteiligung von 531 Schülerinnen und Schülern gab es beim Känguru-Wettbewerb, bei dem 33 Kinder und Jugendliche mit Preisen ausgezeichnet wurden. Bei der Mathematik-Olympiade hat Johann Gaulkeaus der 8g den 2. Platz auf Landesebene erreicht. Auch beim Bundesfinale zeigte er eine hervorragende Leistung und verpasste nur ganz knapp die Stufe der ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler.
    Auch unsere Golfmannschaft war bei Jugend trainiert für Olympia“ sehr erfolgreich und gewann den Landesentscheid in Weilrod.

 

Ausführlichere Berichte samt Bildern finden Sie auf unserer Homepage (www.taunusgymnasium.de).

 

 

Viele Grüße!

 

Jochen Henkel

 

Taunusgymnasium
Schulleiter

Facebooktwitterpinterestlinkedintumblrmail

Schreibe einen Kommentar