Inhalt

Newsletter Juni 2017

Liebe Eltern,

in großen Schritten neigt sich das Schuljahr 2016/17 dem Ende entgegen. Daher möchte ich Sie rückblickend über die jüngsten Ereignisse und Entwicklungen am Taunus- gymnasium informieren, andererseits aber auch einen Ausblick auf die kommenden Wochen geben.

Rückblick

  • In der vergangenen Woche fanden die mündlichen Abiturprüfungen statt. Insgesamt konnten sich 103 Schülerinnen und Schüler über die bestandene Abiturprüfung freuen. Die Durchschnittsnote des Jahrgangs liegt bei 2,2. Bereits am Samstag folgt um 10.30 Uhr im Haus der Begegnung die Akademische Feier und am Abend dann der Abiball.
  • Schülerinnen und Schüler des Taunusgymnasiums haben in den vergangenen Wochen sehr erfolgreich an verschiedenen Wettbewerben teilgenommen.
    Beim Mathematik-Wettbewerb stellte unsere Schule den Kreissieger, eine Schülergruppe der Klasse 8b hat beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen einen 1. Preis gewonnen. Der Landeswettbewerb Tanz fand erstmals in den Sporthallen des Taunusgymnasiums statt. Dabei belegten unsere beiden Teams hervorragende 3. und 4. Plätze auf Hessenebene. Insgesamt konnten wir über 500 Teilnehmer an unserer Schule begrüßen. Beim Diktat-Wettbewerb in Frankfurt waren Lehrer und Schüler des TGK ebenfalls vertreten und stellten sich der anspruchsvollen Aufgabenstellung.
  • Über 500 Gäste erlebten im Haus der Begegnung ein fulminantes Schulkonzert unserer Musikgruppen und bedachten die Nachwuchsmusiker immer wieder mit begeistertem Applaus.
  • In der Jahrgangsstufe 6 setzten sich die Schülerinnen und Schüler beim „Steinzeittag“ ausgiebig und praxisnah mit dem Leben der frühesten Epoche der Menschheitsgeschichte auseinander. Die Geschichtskurse der Q2 waren auf einer lehrreichen Exkursion in Verdun, ein Leistungskurs Politik und Wirtschaft nahm an einem Workshop der Deutschen Bank zum Thema Geldpolitik teil. Im Rahmen unseres MINT-Schwerpunktes besuchte zudem eine Schülergruppe das Euro- päische Raumflugkontrollzentrum in Darmstadt.

Ausblick

  • Am Mittwoch, 14.6.2017 finden die Bundesjugendspiele an unserer Schule statt. An diesem Tag entfällt der reguläre Unterricht für die Jahrgangsstufen 5, 6, 7, 8, 9 und E2. Die Jahrgangsstufen 5 bis 9 nehmen aktiv an den Wettkämpfen teil, während die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase als Helfer eingesetzt werden. Für die Stufe Q2 findet der Unterricht weitgehend nach Plan statt. Der Wettkampfbeginn ist für die Jahrgangsstufen 5 und 6 sowie für die Klassen 7e, 7f und 7g um 7:35 Uhr, die Spiele werden voraussichtlich gegen 10:15 Uhr beendet sein. Solange werden die Schülerinnen und Schüler von Lehrkräften beaufsichtigt. Falls Sie für Ihr Kind darüber hinaus im Rahmen der Verlässlichen Schule eine Beaufsichtigung wünschen, teilen Sie dies bitte dem Sekretariat bis Freitag, 9.6.2017 mit. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 9 sowie die Klassen 7a, 7b, 7c und 7d beginnen um 10:15 Uhr (Treffpunkt schon um 9.45 Uhr auf dem Schulhof!), die Spiele werden etwa gegen 13:30 Uhr beendet sein. Solange werden die Schülerinnen und Schüler von Lehrkräften beaufsichtigt. Sollten die Bundesjugendspiele witterungsbedingt nicht stattfinden können, wird dies am frühen Mittwochmorgen auf der Schulhomepage www.taunusgymnasium.de angezeigt. In diesem Fall würde der Unterricht nach Plan stattfinden.
  • Vom 26. bis 29. Juni findet unsere Projektwoche statt. Am Donnerstag, den 29.07, ist unser Präsentationstag, an dem sich die einzelnen Projektgruppen vorstellen.
    Liebe Eltern, ich würde mich sehr freuen, wenn Sie an diesem Nachmittag in die Schule kommen und sich über das von Ihren Kindern Geleistete informieren und sich mit den Lehrkräften und der Schulleitung austauschen. Der Präsentationstag ist eine schöne Gelegenheit, als Schulgemeinde miteinander ins Gespräch zu kommen. Es gilt der folgende Zeitplan: 14.00-15.00 Uhr Aufbau, 15.00-17.00 Uhr Präsentation der Projekte, Kaffee- und Kuchenverkauf, 17.00-18.00 Uhr Abbau und Aufräumen. Alle Schülerinnen und Schüler haben von 14.00-18.00 Uhr Anwesenheitspflicht, der Vormittagsunterricht entfällt. Wenn Sie, liebe Eltern, eine Betreuungsmöglichkeit für Ihr Kind am Vormittag brauchen, melden Sie dies bitte unter sekretariat@tgk.hochtaunuskreis.net an.
  • Im Rahmen des Amguri-Projektes bekommen wir demnächst „hohen Besuch“: Pater Ignatius, der unsere Partnerschule in Amguri betreut, wird am 12. Juni den Klassen 5 über Amguri berichten, mit Lehrern und Oberstufenschülern ins Gespräch kommen und am Nachmittag gemeinsam mit uns kochen. Pater Ignatius ist ein junger, aufgeschlossener katholischer Priester, der hervorragend Deutsch spricht. Das ist eine tolle Gelegenheit für uns und unsere Schülerinnen und Schüler, mehr über Amguri zu erfahren!
  • Ebenfalls im Juni werden einige Lerngruppen unserer Schule am Workshop THINK BIG teilnehmen. Think Big möchte dazu ermutigen, aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen anzugehen, zu diskutieren und eigene Ideen zu entwickeln.
  • Weitere Veranstaltungen, zu denen ich Sie recht herzlich einlade, sind: Vernissage KunstANSICHTEN – VERMESSEN am Mittwoch, 21.06., 19 Uhr Theateraufführungen der Bili-AG am Mi. 21.06. 19 Uhr, im Theatersaal.

Schulleben/ Schulentwicklung

  • In der kommenden Jahrgangsstufe 5 werden wir zum Schuljahr 2017/18 sechs Klassen einrichten. Die Einteilung der Klassen für die Jahrgangsstufe 7 erfolgt Mitte Juni.
  • Sorge bereiten mir aktuell die Verschmutzungen durch unsere Schülerinnen und Schüler im Schulgebäude, auf den Höfen und in den Klassen- und Kursräumen. Es scheint schick zu sein, die Tische zu beschmieren, Papier- und Essenreste auf die Böden zu schmeißen oder auf den Tischen im WOB liegen zu lassen. Selbstver- ständlich ist mir bewusst, dass es sich nicht um die gesamte Schülerschaft handelt; umso wichtiger, dass die Wenigen in die Schranken gewiesen werden.
    Im Rahmen der Gesamt- und der Schulkonferenz haben wir dieses Thema angesprochen und werden versuchen gemeinsam – Eltern, Schüler und Lehrer – einen Weg zu entwickeln, um die Situation zu verbessern. Die SV unter Leitung der Schulsprecherin Louise Hammerschmitt hat hierzu bereits erste kreative Ideen eingebracht.
  • Vertretungskonzept: In den Klassen wird ab dem kommenden Schuljahr ein „Materialpool“ für verschiedene Fächer in allen Klassenschränken deponiert. Hierdurch soll gewährleistet werden, dass im Vertretungsunterricht sinnvoll und gezielt gearbeitet werden kann. Das Konzept wird zunächst im ersten Halbjahr des kommenden Schuljahres erprobt.
  • Schülerticket Hessen: Ab dem kommenden Schuljahr gibt es für Hessens Schülerinnen und Schüler ein neues Angebot: das Schülerticket Hessen. Das Ticket ist hessenweit gültig und kostet als Jahreskarte 365 Euro. Nähere Informationen dazu finden Sie unter www.schuelerticket.de

    Ich freue mich auf die Begegnungen mit Ihnen bei den anstehenden Veranstaltungen am Taunusgymnasium.

    Mit freundlichen Grüßen

    Jochen Henkel Schulleiter

 

Facebooktwittergoogle_plusmail

Schreibe einen Kommentar